Aus Smeg Hausgeräte wird Smeg Deutschland

Das italienische Familienunternehmen Smeg weitet seine Geschäftstätigkeit in Deutschland aus. Ergänzend zu den bekannten Hausgeräten intensiviert Smeg seine Aktivitäten in den Segmenten Gewerbegastronomie und Medizintechnik. Die aktuelle Umfirmierung in Smeg Deutschland GmbH reflektiert die breitere Ausrichtung des Traditionsunternehmens.

Aus Smeg Hausgeräte wird Smeg Deutschland
Foto: Smeg

Die Smeg Hausgeräte GmbH heißt jetzt Smeg Deutschland GmbH. Mit der Namensänderung unterstreicht das italienische Familienunternehmen. Das Unternehmen setzt in Deutschland nicht nur auf hochwertige Küchenausstattung für ästhetisch anspruchsvolle Privatanwender. Für Gewerbegastronomie und Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung entwickelt der Geschäftsbereich Smeg Foodservice professionelle Küchentechnik „made in Italy“. Diese Sparte will der Hersteller in Deutschland ebenso ausbauen wie das Segment Medizintechnik.

Als Smeg vor 20 Jahren in Deutschland startete, bestand das Angebot aus Haushaltsgroßgeräten – mit einem Schwerpunkt auf Gas-Kochfeldern und Backöfen. Das Geschäft mit Profigeräten für Gastronomie und Hotellerie hat in jüngster Zeit weiter Fahrt aufgenommen. Im eigenen Entwicklungslabor in Italien und unter strengsten Qualitätskontrollen entstehen hierfür Küchengeräte, die die hohen Anforderungen an Funktionalität und Langlebigkeit erfüllen.

Aktuell intensiviert das Unternehmen sukzessive das Marketing in Deutschland für alle Produktbereiche. So wird Smeg zum Beispiel erstmals 2017 auf der Internorga in Hamburg in Halle A3, Stand 315 zu finden sein.