IKA/Olympiade der Köche 2020

Chef’s Table statt Plattenschau

Mit den neuen Richtlinien für die Olympiade der Köche, der größten Kochkunstausstellung der Welt, wird die traditionelle Plattenschau durch einen Chef’s Table abgelöst.

Kunstvoll geschnitztes Obst (Bild: eddi_m/stock.adobe.com)

Auch wenn mit der neuen Richtlinie die Ära der kalten Plattenschau zu Ende geht, dürfte der Chef’s Table ein echtes Highlight für Köche und Besucher werden. Sie sitzen an Zehnertischen direkt an den Kochboxen und schauen den Nationalteams zu, wie sie kulinarische Kreationen der Extraklasse zubereiten. Bisher waren die Besucher nie so nah dran am Geschehen. Bei der IKA/Kocholympiade sind sie live dabei, wenn die Köche sich im Wettbewerb messen.

Neue Regeln positiv angenommen

Bekannt gegeben wurde die Änderung am 6. Februar 2018 auf der Intergastra. Seit 1990 war die kalte Plattenschau der Publikumsmagnet schlechthin. Dem neuen Konzept stehen jedoch auch die internationalen Team-Vertreter positiv gegenüber.

Mehr Transparenz, weniger Lebensmittelverschwendung

Ausschlaggebend für die Änderung waren zwei wichtige Dinge, so Hans-Peter Tuschla, Vizepräsident des Verbands der Köche Deutschlands e. V. (VKD): „Lebensmittelverschwendung ist ein wichtiges Thema. Dem wollen wir entgegenwirken.“ Auch die Transparenz wolle man mit den neuen Richtlinien erhöhen: „Der gesamte Kochprozess für den Chef’s Table findet in den Kochboxen unter der Aufsicht der Jury und den neugierigen Augen der Gäste statt – anders als bei den kalten Platten, die die Teams bereits fertig angerichtet mit zum Wettbewerb gebracht haben.“

Begrüßt wird die Entscheidung auch vom Culinary Comitee des Weltverbunds der Köche (WACS), der für die Regularien des Trainings der Juroren für alle Wettbewerbe verantwortlich ist.
Zur Verkündung der neuen Richtlinien waren rund 50 Vertreter von Nationalmannschaften aus 18 Nationen nach Stuttgart gereist. Für den VKD-Präsidenten Andreas Becker ist das ein positives Zeichen: „Dass die Vertreter der Teams eine so weite Reise auf sich nehmen , um die neuen Anforderungen zu erfahren, zeigt, wie groß das Interesse an der IKA/Olympiade der Köche ist.“

Kulinarische Genüsse für Besucher

Die IKA/Olympiade der Köche findet vom 14. Bis 19. Februar 2020 parallel zur Intergastra statt. Besucher haben diverse Möglichkeiten, die Kreationen der Nationalteams zu probieren. Im Restaurant der Nationen werden die Drei-Gang-Menüs der Junior- und Senior-Köche-Teams serviert. Hier finden rund 1.000 Personen Platz. Ihr Können stellen auch die Gemeinschaftsverpfleger-Teams unter Beweis. Die Kategorien Schaustück, in der Einzelausteller ihr Geschick zeigen sowie das Live-Gemüseschnitzen bleiben erhalten. Auch Regionalmannschaften sind wieder zu Gast.