DruckversionDruckversion

 

Was ist der VKK?

Der VKK - Verband der Küchenleitung e.V.,  ist eine Organisation, die ausdrücklich die Interessen der Verpflegungschefs und -chefinnen in der Gemeinschaftsverpflegung vertritt. Damit ist er der richtige Ansprechpartner für Mitarbeiter, die in Krankenhäusern, in Pflegeeinrichtungen, in Behinderteneinrichtungen und -werkstätten, der Betriebsgastronomie, in Schulen, Kindereinrichtungen, Studentenwerken, Justizvollzugseinrichtungen oder der Bundeswehr in der Küchenleitung tätig sind.

Gegründet wurde der Verband 1992 als VKK - Verband der Küchenleiter/innen in Krankenhäusern e.V. Drei Jahre später folgte die Öffnung für die Kolleginnen und Kollegin in Pflegeeinrichtungen. Seit Oktober 2014 ist der Verband unter dem Namen VKK - Verband der Küchenleitung e.V. tätig und steigert dadurch erneut seine Attraktivität für eine größere Zielgruppe. „Mit neuem Namen und neuem Auftritt signalisiert der VKK seine Offenheit für alle Küchenleitungen in Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung“, begründet der Präsident, Werner Sowa, den neuen Weg.

Der VKK stellt praxisbezogene Fach- und Rechtsinformationen für seine Mitglieder bereit. Des Weiteren organisiert er Weiterbildungsveranstaltungen, bei denen die Umsetzbarkeit im Berufsalltag stets beachtet wird. Themen wie z. B. Kalkulation, Budgetierung, Personalwesen, Lebensmittelrecht, Qualitätsmanagement und Diätetik rücken dabei in den Fokus.

Wie wird man Mitglied?

Füllen Sie die nachstehende Beitrittserklärung aus. Sie erhalten dann Ihre Mitgliedskarte, die Satzung und ab sofort alle Informationen und Einladungen zu den Veranstaltungen vom VKK direkt zugesandt. Auf Wunsch werden Sie über andere Mitglieder in Ihrer Region unterrichtet. Voraussetzung für eine Mitgliedschaft ist die Tätigkeit als verantwortliche/r oder stellvertretende/r Leiter/in einer Großküche der Gemeinschaftsverpflegung im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Deshalb muss die Einrichtung, in der Sie tätig sind, angegeben werden. Die Korrespondenz wird jedoch stets an Ihre Privatanschrift gerichtet.

> Hier können Sie sich den Antrag auf Mitgliedschaft downloaden

> Weiter zum VKK