Bio in der Gastronomie

Bioland mit neuem Gastronomiekonzept

Der Bio-Verband Bioland stellte im Rahmen der Branchenfachmesse Biofach sein neues Konzept für Hotellerie, Catering, Gastronomie und Gemeinschaftsgastronomie vor.

Bioland stellt neues Konzept auf der Biofach vor (Bild: Bioland)

Bisher arbeitet der Verband bereits mit etwa 200 Partnern des Außer-Haus-Marktes zusammen, denn „Bio“ wollen die Konsumenten mittlerweile nicht mehr nur auf dem heimischen, sondern gern auch auf dem Restaurant-Teller. „Mit unserem neuen Angebot erleichtern wir einerseits weiteren Profiküchen den Einstieg mit Bio-Lebensmitteln und machen zusätzlich die Leuchttürme der Bio-Küche erkennbar. Die Betriebe werden von uns fachlich mit dem Aufbau von regionalen Lieferstrukturen, Schulungen und Marketing begleitet“, sagt Sonja Grundnig, Leiterin Außer-Haus-Markt bei Bioland.

Nach dänischem Vorbild hat Bioland ein Konzept entwickelt, mit dem in Profiküchen Bio stufenweise in die Speisekarte aufgenommen werden kann. Darüber hinaus wird die Bio-Qualität dem Kunden gegenüber transparent gekennzeichnet.

Von Bronze bis Gold

Drei Stufen umfasst das neue Bioland-Gastronomiekonzept. Die Einstiegsstufe Bronze zeichnet sich durch einen Bio-Anteil von 30 bis 60 Prozent aus. Sie passt beispielsweise gut zu Betriebsrestaurants oder auch Hotels, welche ein Bio-Frühstück anbieten. Bei der zweiten Stufe, Silber, liegt der Bio-Anteil bei 60 bis 90 Prozent. Bei der Verwendung von 90 bis 100 Prozent Bioland-Bio-Waren gibt es die höchste Auslobung mit Gold.
Der mengenmäßige Bio-Wareneinsatz für die acht Warengruppen Fleisch, Eier, Gemüse, Trockensortiment und Getränke wird ermittelt und bewertet, um einen Einstufung in Bronze, Silber oder Gold vorzunehmen. Ein Mindestanteil von Bioland-Produkten ist in den Warengruppen Milch- und Molkereiprodukte, Eier sowie Fleisch- und Wurstwaren vorgeschrieben. Alle anderen Warengruppen werden je nach Anteil der Verwendung in Punkte umgewandelt.

Bioland-Partner profitieren vielfältig

Alle Bioland-Gastronomiepartner benutzen das bekannte „Bioland – Wir sind Partner“-Logo. Außerdem erscheinen sie im Genussführer „Schmeck das Bioland“ und werden auf der Webseite präsentiert. Sie sind Teil einer starken Wertegemeinschaft, bieten ihren Gästen beste Qualität und leisten einen wichtigen Beitrag für die Weiterentwicklung von Bio in der Gastronomie. Außerdem haben sie die Möglichkeit, Mitarbeiter schulen zu lassen, erhalten Flyer sowie Unterstützung bei Messeauftritten, Marketing und Pressearbeit.