Kartenzahlung-Trends

Card4Vend: Jetzt auch im Betriebsmarkt bargeldlos erfolgreich

Mit dem Tarifmodell FLEXIBLE von Card4Vend wird girocard kontaktlos und TOPP auch für den Betriebsmarkt attraktiv und zeigt Umsatzzuwächse im Kaffeeverkauf. Anfang Oktober hat Card4Vend die ersten Kaffeeautomaten und Tabletop Maschinen auf reine Kartenzahlung mit TOPP umgerüstet.

Anne Meil vor Kaffeeautomat (Foto: Card4Vend)

Der Automat akzeptiert neben girocard auch VISA und Mastercard. Die ersten Zahlen können sich sehen lassen, da lt. Den Zahlen des Betreibers bereits 20% Umsatzwachstum am Automaten ersichtlich sind. Durch die günstigen Transaktionsgebühren für alle akzeptierten Karten, kann der Operator im Betriebsmarkt-Kleinpreissegment nun auch wirtschaftlich bargeldlos am Markt agieren. Damit ist gewährleistet, dass jeder Kunde mit der Karte, die er im Portemonnaie hat, auch bezahlen kann.

Für Menschen, die nur das Handy mit sich tragen, funktionieren auch ApplePay, GooglePay und die girocard im Handy. Cad4Vend ist einer der führenden Spezialanbieter für die Abwicklung von elektronischen Kartenzahlungen im deutschen Automatenmarkt. Als kaufmännischer Netzbetreiber bietet das Unternehmen alle Dienstleistungen vom reibungslosen Netzbetrieb über die Kartenakzeptanz, das Bezahlterminal bis zur technischen Integration alle Serviceleistungen „alles aus einer Hand“ an. Hierfür arbeitet Card4Vend mit mehreren führenden Partnern der Terminalhersteller, Netzbetreiber, Kreditkartenabwickler der Automatenbranche zusammen, um bundesweit alle Leistungen bedarfsgerecht anbieten zu können.

| www.card4vend.de