Systemgastronomie

DEHOGA-Qualitätsoffensive in der Ausbildung

Die DEHOGA-Initiative „Ausbildung mit Qualität“ (AmQ) definiert zehn Leitlinien, die Standards einer guten und fundierten Berufsausbildung beschreiben.

(v.l.n.r.) Gerrit Buchhorn (DEHOGA Berlin) übergibt die ersten AmQ-Zertifikate an den Vorsitzenden und die Geschäftsführerin der Fachabteilung Systemgastronomie, Thomas Hirschberger und Sandra Warden (Foto: DEHOGA Bundesverband)

Zu den zentralen Kriterien einer guten Ausbildung zählen Qualität, Verlässlichkeit und Wertschätzung. Ab sofort unterstützt die Fachabteilung Systemgastronomie im DEHOGA die Qualitätsinitiative.

Neben bisher acht Landesverbänden ist es die erste Fachuntergliederung des Verbandes, die sich an der Initiative beteiligt.

Die Fachabteilung Systemgastronomie unterzeichnete in Absprache mit den Ausbildungsunternehmen Systemgastronomie eine entsprechende Kooperationsvereinbarung mit der HOGA Berlin Service GmbH.

Zukunftssicherung durch Nachwuchsgewinnung

Zu Beginn gelang es über 100 Ausbildungsbetrieben der vier Marken Hans im Glück, Le Buffet, Marché und Sausalitos eine erfolgreiche Zertifizierung. Jugendliche, die noch nach einem Ausbildungsplatz für August/September suchen, können sich auf der AmQ-Website über die aus-gezeichneten Unternehmen informieren.

„Nachwuchsgewinnung ist Zukunftssicherung. Deshalb gehen wir in die Offensive“, erklärt Thomas Hirschberger, Vorsitzender der Fachabteilung Systemgastronomie im DEHOGA, das Engagement. „Mit unserer Beteiligung an der Initiative ‚Ausbildung mit Qualität‘ stellen wir unsere Investitionen in die Ausbildung unter Beweis und machen gute Ausbildung für Jugendliche und Eltern sichtbar. Wir als Unternehmen sind aufgerufen, junge Menschen für die Systemgastronomie zu begeistern, ihnen die herausragenden Perspektiven aufzuzeigen und sie so in unserer Branche zu halten.“

Der DEHOGA-Landesverband Berlin rief die Initiative „Ausbildung mit Qualität“ 2012 ins Leben, der sich bereits weitere Landesverbände angeschlossen haben. „Wir freuen uns, dass sich die Fachabteilung Systemgastronomie der Initiative angeschlossen hat und sind sehr zuversichtlich, dass sich weitere DEHOGA-Landesverbände beteiligen werden“, sagt Gerrit Buchhorn, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer des DEHOGA Berlin.

Mit fachlich fundierter Ausbildung Karriere machen

Teilnehmende Betriebe richten sich nach klar definierten Leitsätzen zur Ausbildungsqualität, die durch ein Punktesystem konkretisiert werden. Die Einhaltung der Leitsätze wird jährlich durch anonyme und unabhängige Azubi-Befragungen geprüft. Die Initiative stellt für die Branche und die zertifizierten Betriebe einen wichtigen Baustein für das Nachwuchsmarketing dar.

 „Das Gastgewerbe ist eine faszinierende und vielseitige Branche mit umfangreichen Karrieremöglichkeiten. Eine wichtige Voraussetzung ist eine fachlich fundierte Ausbildung. Das ermöglichen wir und unterstützen die DEHOGA-Initiative ‚Ausbildung mit Qualität‘“, betont Oliver Altherr, CEO bei Marché International.

Jugendliche erhalten mit dem DEHOGA-Gütesiegel Orientierungshilfe bei der Wahl des Ausbildungsbetriebs. Sie können sich über die Website der Initiative umfassend über die Ausbildung und die Betriebe informieren. AmQ bietet teilnehmenden Betrieben über Tools wie Fragenkataloge, Handlungsempfehlungen, Best-Practice-Beispiele und Netzwerktreffen die Möglichkeit, die Ausbildungsqualität zu sichern und zu steigern. Kommunizieren können sie das Engagement mithilfe von Aufklebern, Flyern und dem Einsatz des Logos.