Erlenbacher nach ZNU-Standard zertifiziert

Umwelt, Wirtschaft und Soziales: Erlenbacher Backwaren fördert Nachhaltigkeit in jedem Bereich und das umfassendes Engagement wurde jetzt auch ausgezeichnet. Im Rahmen der ZNU Zukunftskonferenz erhielt Erlenbacher das Zertifikat nach dem ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften Food.

Erlenbacher nach ZNU-Standard zertifiziert
Foto: Erlenbacher

Nachhaltigkeit ist bei erlenbacher ein wichtiges Thema. Es wird beim Marktführer für Kuchen, Torten und Desserts im europäischen Außer-Haus-Markt seit Jahren aktiv gelebt und gefördert. Ein starkes Engagement, das jetzt durch das Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung Food (ZNU) und den TÜV Rheinland sogar zertifiziert wurde. Dazu waren in einem aufwändigen Audit über 60 Anforderungen genau unter die Lupe genommen worden.

„Bereits seit 2010 arbeiten wir eng mit dem ZNU sowie der Universität Witten-Herdecke zusammen“, erklärt Bernhard Neumeister, Geschäftsführer der Erlenbacher Backwaren. „Wir sind davon überzeugt, dass nachhaltige Unternehmensführung das Modell der Zukunft ist. Denn nur nachhaltige Ernährung sichert auf Dauer Erfolg, Gesundheit und Genuss für uns alle.“

Dieses Bewusstsein fördert das Unternehmen auch bei seinen Mitarbeitern. Bereits vier von ihnen sind im ZNU zu Nachhaltigkeitsmanagern ausgebildet worden. 25 weitere Botschafter sollen folgen, um so das Thema Nachhaltigkeit in die verschiedenen Abteilungen zutragen und in Arbeitsgruppen neue Maßnahmen zu erarbeiten. Denn die Einbindung und Förderung der Mitarbeiter hat einen großen Stellenwert. Ein weiteres entscheidendes Kriterium ist die Qualität der Produkte. Erlenbacher achtet deshalb streng auf die Herkunft aller Rohstoffe und verarbeitet diese sorgsam. Darüber hinaus legt das Unternehmen viel Wert auf einen bewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen. Mit sinkendem Energieverbrauch, umweltfreundlichen Verpackungen sowie kurzen Transportwegen verfolgt Erlenbacher dieses Ziel konsequent.