Nachwuchswettbewerb 2018

Homann-Snack-Star-Gewinner stehen fest

Der Ideenwettbewerb für Auszubildende und Nachwuchskräfte aus dem Fleischerhandwerk fand dieses Jahr bereits zum achten Mal statt – das Motto lautete „Lokale Originale“.

(Bild: Homann)

Besonders erfolgreich schloss Baden-Württemberg mit seinen regionalen Köstlichkeiten ab. Sebastian Montiegel belegte mit seinem „Badischen Burger“ den ersten Platz. Der Zeitplatzierte, Dominic Löhle, überzeugte die Jury mit seinem „Schwarzwälder Kuckucksnest“. Über den dritten Platz freuen sich Franz Nestler und Marc Seyfert. Mit ihren „Jäger-Sticks“ zeigten sie, dass ein gelungener und kreativer Snack nicht immer viel Aufwand benötigt. Ein weiterer dritter Platz wurde dieses Jahr vergeben. Tanja Kubitzki begeisterte mit ihrem Snack „Bunte Versuchung“. Die Gewinner erhielten tolle Sachpreise, Pokale und Urkunden.

Homann fördert Wissen und kreative Praxis

Unterstützt wurde der Wettbewerb wieder vom Homann-Foodservice-Team, dem Deutschen Fleischer Verband (DFV) sowie dem Fachmagazin „Fleischer Handwerk“ (B&L Medien). Im Rahmen des Wettbewerbs wurden kreative Snack-Ideen mit einer typischen Köstlichkeit aus der Region oder neu interpretierte regionale / lokale Klassiker gesucht.

Die Teilnehmer konnten, wie auch in den Jahren zuvor, ihre Snack-Ideen frei entwickeln. Eine einzige Bedingung gab es allerdings: Mindestens ein Produkt aus dem vorgegebenen Homann-Foodservice-Warenkorb sowie eine regionale/lokale Köstlichkeit (oder die Neuinterpretation eines Klassikers aus der Region) musste verwendet werden.

Über 850 teilnehmende Nachwuchskräfte

Den Lehrkräften von Fleischer-Berufsfach- und Meisterschulen wurde ein Paket aus weiterentwickelten Snack-Schulungsmaterialien zur Verfügung gestellt. Das Thema Snacks und Snack-Zubereitung können sie damit aktiv in den Unterricht einbinden. Aus allen Einsendungen wählte die Fachjury die 10 besten Ideen aus, die anschließend im großen Online-Voting der Community zur Abstimmung vorgestellt wurden.

Dabei bewertete man die Idee und den Namen, die Zubereitung, Kalkulation, Optik und zu guter Letzt natürlich der Geschmack der Snacks. Ermittelt wurden die Gewinner zu 50 Prozent aus dem Expertenurteil und zu 50 Prozent aus den Platzierungen beim Online-Voting. Die feierliche Übergabe von Sachpreisen, Pokalen und Urkunden fand bereits zum sechsten Mal in Folge im Rahmen des Deutschen Fleischerverbandstages statt.