Fairtrade-Frühstückskampagne

Nachhaltigkeit auf dem Frühstückstisch

Der Lebensmittelgroßhändler Transgourmet ruft seine Kunden dazu auf, vom 19. April bis 5. Mai 2019 an der Fairtrade-Kampagne Faires Frühstück teilzunehmen.

Fairtrade-Kampagne Faires Frühstück
Parsdorfer Bio-Brot, Bild 06: Bio-Äpfel aus dem Alten Land, Transgourmet Ursprung (Foto: Transgourmet)

Beim Lebensmittelkauf achten etwa 40 Prozent der Deutschen auf verschiedene Siegel, die die Herkunft und Herstellungsbedingungen von Produkten kennzeichnen. Einen Anstieg an Bestellungen von nachhaltigen Produkten verzeichnet auch der Außer-Haus-Markt. Fairtrade ist eines der bekanntesten Nachhaltigkeitssiegel in Deutschland und genießt ein überdurchschnittlich großes Verbrauchervertrauen.

 

Essen muss schmecken, gesund und nachhaltig sein

Gastronomen und Entscheidungsträger in der Gemeinschaftsverpflegung bedienen mit Produkten, die mit dem Fairtrade-Siegel gekennzeichnet sind, die steigende Nachfrage nach fair gehandelten Lebensmitteln. Darüber hinaus setzen sie in Sachen Nachhaltigkeit ein Zeichen. Eine Zertifizierung der Betriebe für die Verwendung von Lebensmitteln mit dem Siegel ist nicht notwendig.

Fairtrade-Produkte für ein nachhaltiges Frühstück: Honig, Tee, Kaffee und Zucker der Marke Transgourmet Quality (Foto: Transgourmet)

Transgourmet unterstützt die Kampagne Faires Frühstück von TransFair und ruft zur Beteiligung an der Aktion vom 19. April bis 5. Mai 2019 auf. Im Aktionszeitraum soll an einem frei wählbaren Tag in teilnehmenden Betrieben und Einrichtungen besonders „fair“ und „grün“ gefrühstückt werden. Dabei ist es wichtig, auf das Nachhaltigkeitssiegel zu achten und entsprechende Produkte auf den Speiseplan zu setzen sowie saisonale und regionale Waren anzubieten.

Gäste legen Wert auf nachhaltige Lebensmittel und Speisen

Im Sortiment von Transgourmet finden sich klassische und zugleich fair gehandelte Produkte für ein nachhaltiges Frühstück: von Tee, Saft, Bananen, Zucker und Honig bis hin zu Kaffee. Zudem verfeinern Wurst- und Käsespezialitäten sowie Brot und Obst der Eigenmarke Ursprung die Frühstückstafel.

Bei der Aktion Faires Frühstück kann jedes Unternehmen mitmachen. Für den Erfolg nachhaltiger Verpflegungskonzepte sind Größe und Finanzkraft des jeweiligen Betriebes nicht entscheidend.

Interessierte Einrichtungen finden auf der Website www.transgourmet-nachhaltigkeit.de passende Speisepläne, Rezepte sowie Kommunikationsmaterialien zum Download.