Ressourcen schützen

Umweltschutz für einen Tag

Der 5. Juni ist „Tag der Umwelt“. Erstmalig ausgerufen wurde er vor 46 Jahren und soll Menschen zu ressourcenschonenderem Denken und Verhalten motivieren.

Konsumausgaben, gestiegener Energieverbrauch und Kohlendioxid-Emissionen belasten die Umwelt. Naturschützer nehmen diesen Gedenktag zum Anlass, das Bewusstsein für Umweltbelange zu schärfen. Das diesjährige Motto lautet „Wir haben nur eine Erde – deshalb: Ressourcen schützen!“.

App zur Lebensmittelrettung

Too good to go

Die Too-good-to-go-App macht Schluss mit der Lebensmittelverschwendung, einem der Hauptfaktoren für den Klimawandel. Mit der App zur Lebensmittelrettung können Gastronomen ihr überschüssiges Essen zu reduzierten Preisen weiterverkaufen.

Lebensmitteln soll auf diese Weise wieder zu mehr Wertschätzung verholfen werden. Über die Too-good-to-go-App gelang es bereits über 4 Millionen Mahlzeiten zu retten. 7.000 Tonnen CO2 sparte man damit ein – entspricht in etwa 60 Flügen zum Mond.

Trink Dich Fit!

Trinkwasserspender für Schulen

Das Beispiel könnte Schule machen. In Oberursel im Hochtaunuskreis werden sukzessive alle Schulen mit Trinkwasserspendern durch die Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH ausgestattet. Eine kostenlose Trinkwasserversorgung der Kinder und Jugendlichen ist damit gewährleistet.

Inbetriebnahme des Trinkwasserspenders

Anlässlich des 50. Jubiläums startete die Aktion unter dem Motto „Trink Dich fit!“ an der Erich-Kästner-Schule (EKS). Im Eingangsbereich wurde eine neue Trinkwasserzapfstelle zusammen mit den Zehntklässlern in Betrieb genommen, die mit Eifer dabei waren.

Bienen und Nahrungsmittel

Slow Food setzt sich für Bienenschutz ein

Zunehmende Strukturverarmung naturnaher Lebensräume, intensive Landwirtschaft und die Nutzung von Pflanzenschutzmitteln sind schädlich für Bienen und ihre Lebensräume. Bienen wertschätzen und sie schützen, dazu ruft die weltweite Bewegung Slow Food auf.

„Bienen sind als Bestäuber für die Erzeugung von rund einem Drittel unserer Nahrungsmittel verantwortlich. Mit jedem Tag, an dem wir nicht aktiv für sie eintreten, setzen wir Artenvielfalt und Ernährungssicherheit aufs Spiel“, so Ursula Hudson, Vorsitzende von Slow Food Germany. Anlässlich des Weltbienentags der UN am 20.

Amtliche Lebensmittelkontrolle im Rhein-Neckar-Kreis

646 Verstöße in 2017

Vergangenes Jahr führten Veterinäramt und Verbraucherschutz 3.422 Kontrollen in 2.273 Betrieben durch. 646 Verstöße wurden festgestellt und 28 Betriebe vorübergehend geschlossen, teilte das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis mit.

Das Veterinäramt ist dafür verantwortlich, dass die lebensmittelrechtlichen Vorschriften eingehalten werden. Amtstierärzte und Lebensmittelkontrolleure führen regelmäßige Kontrollen durch und nehmen Proben. Kontrolliert werden alle Lebensmittelunternehmen – vom Produzenten über Transporteure und Zwischenhandel bis hin zum Vertreiber.

Deutscher Hauswirtschaftsrat beim 12. Deutschen Seniorentag

„Brücken bauen“

In Dortmund findet vom 28. bis 30. März 2018 der 12. Deutsche Seniorentag der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) statt.

Gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft (dgh) beteiligt sich der Deutsche Hauswirtschaftsrat an der Veranstaltung. Das Motto des diesjährigen Seniorentages lautet „Brücken bauen“. Auf die voraussichtlich mehr als 15.000 Besucher wartet ein vielfältiges Programm mit Diskussionen, Workshops, Vorträgen und Mitmach-Angeboten.

Super-School-Food-Kampagne

School Champions: Volltreffer für die Schulverpflegung

Unilever Food Solutions stellt ein neues zweiteiliges Schulverpflegungskonzept mit gesunden und trendorientierten Gerichten vor. Sie sind schnell und einfach zuzubereiten.

In den vergangenen Jahren wurde die Mittagsverpflegung in Kindertagesstätten, Schulen und anderen Bildungseinrichtungen erheblich ausgebaut.

Thema Esskultur

Nachhaltige Ernährung in KITA & Co.

Die Uni Vechta bietet ein neues berufsbegleitendes Weiterbildungsformat zum Thema „Nachhaltige Ernährung in KITA, Schule und Einrichtungen der Sozialen Arbeit“.

Unter dem Titel „Esskultur? Nachhaltig? Na klar! Nachhaltige Ernährung in KITA, Schule und Einrichtungen der Sozialen Arbeit“, bietet die Universität nun ab Herbst ein neues Weiterbildungsformat in zwei Blockkursen an.

Neuaufstellung

Edeka Foodservice stellt Belieferung für Großverbraucher neu auf

Kunden aus der Hotellerie, der Gastronomie und der Gemeinschaftsverpflegung profitieren damit zukünftig von einem deutlich verbesserten Leistungsangebot.

Mit der Neuaufstellung verbunden sind deutliche Investitionen in Logistik, IT, Sortimente und Services. Die Optimierung des Logistiknetzes ermöglicht mehr Nähe zum Kunden und kürzere Lieferwege. National einheitliche, moderne IT-Systeme werden den Bestellprozess erheblich vereinfachen.

Seit über 25 Jahren

Das beliebteste Kantinengericht Deutschlands

Seit mehr als 25 Jahren behauptet sich ein Gericht ungeschlagen an der Spitze des Kantinenessens. Der Klassiker macht jedem anderen Essen der Speisekarte nicht nur Konkurrenz, sondern lässt es ganz klar hinter sich.

Kantine

Deftiges steht hoch im Kurs beim Mittagessen. Das Schnitzel mit Bratkartoffeln oder die Spaghetti Bolognese können noch so gut sein – gegen den Spitzenreiter haben sie einfach keine Chance.

Seiten