Die GVtopküche des Jahres 2014 steht fest

Die Leser des Fachmagazin für Gemeinschaftsverpflegung GV-kompakt, haben ihr Votum abgegeben und entschieden: die Küchenbetriebe der St. Augustinus-Kliniken Neuss erhalten 2014 die Auszeichnung GVtopküche des Jahres.

Die GVtopküche des Jahres 2014 steht fest
Foto: St. Augustinus-Kliniken Neuss

Das Fachmagazin GV-kompakt stellt seit Beginn des Jahres 2014 in seiner neuen Rubrik GVtopküche des Monats beispielhaft gelungene Projekte vor, in denen Großküchen nach Umbau oder Sanierung, nach komplettem Neubau, durch die Umsetzung eines neuen Konzepts oder auch durch einen Generationenwechsel in der Küche, ein erfolgreicher Neu- oder Wiederbeginn gelungen ist. Für eine Veröffentlichung in dieser Rubrik können sich Leiter oder Mitarbeiter solcher GV-Küchen bewerben. Die Redaktion greift aber auch gern Zuschriften ihrer Leser auf, denen solche Projekte positiv aufgefallen sind.

Am Ende dieses Jahres waren die Leser der Fachzeitschrift aufgerufen worden, aus allen veröffentlichten Projekten die GVtopküche des Jahres zu wählen. Dabei setzten sich die bereits als GVtopküche des Monats Juni prämierten Küchenbetriebe der St. Augustinus-Kliniken Neuss gegen sieben weitere, in den einzelnen Ausgaben des Fachmagazins vorgestellten GVtopküchen, durch. Mit 25 Prozent aller abgegebenen Stimmen lagen sie im Voting eindeutig vorn. Den Platz zwei belegte die Bio-Großküche der Rebional GmbH Herdecke vor der Betriebsgastronomie der WGV a.G. Stuttgart.

Die Küchenbetriebe der St. Augustinus-Kliniken Neuss erhalten 2014 die Auszeichnung GVtopküche des Jahres, weil es dem gesamten Team um den Leiter der Küchenbetriebe Jörg Jendrny gelungen ist, nach umfangreichen Baumaßnahmen im Johanna-Etienne-Krankenhaus eine neue hochmoderne Küche in Betrieb zu nehmen und zugleich das Produktionsverfahren für die belieferten Einrichtungen komplett von Cook & Serve auf Cook & Cill umzustellen. Das war nur möglich, weil alle an einem Strang zogen und sich mit Ideen und Tatkraft einbrachten. Nun werden täglich 1.800 Mittagessen mit Hilfe modernster Koch- und Gargeräten von MKN, Frima und Rational, leistungsfähiger Kältetechnik von Viessmann und Gram, praktischem Equipment von Hupfer, Rieber, Schönwald und Seltmann, energieeffizienter Spültechnik von Meiko und Hobart sowie Hygieneprodukten von Dr. Weigert und dem komplexen Menüerfassungssystem Cuvos von Agfa HealthCare produziert.

Der Preis wurde am 21. November 2014 direkt vor Ort in den Kliniken in Neuss verliehen und von der Verlagsleiterin und der Chefredakteurin an die Geschäftsleitung und die Küchenbrigade überreicht. „Das ist ein Preis für unser ganzes Team“. Mit diesen Worten und einem aufrichtigen Dankeschön an seine insgesamt mehr als 260 Küchenmitarbeiter aller Einrichtungen nahm Jendrny den Preis entgegen. Neben der Klinikleitung und Ordensschwester Josefa, stellvertretend für die gemeinnützige Stiftung der Neusser Augustinerinnen und Neusser Alexianerbrüder als Träger der St. Augustinus Kliniken, gratulierten Vertreter der Industriepartner, u. a. der Firmen Hupfer, Dr. Weigert, BLF und Dewender persönlich zur Auszeichnung. Und auch die Geschäftsführerin des VKK - Verband der Küchenleitung Andrea Mager ließ es sich nicht nehmen, Jörg Jendrny, der sich ehrenamtlich im VKK-Vorstand engagiert, und seine Mannschaft vor Ort persönlich zum Titel GVtopküche des Jahres zu beglückwünschen.

Bild oben: Freuen sich über die Auszeichnung, v. l. n. r.: GV-kompakt Chefredakteurin Birgit Lehmann, Geschäftsführer der St. Augustinus-Service GmbH Theo Sandkaulen, Dr. Simone Palmer, Leiterin des Johanna Etienne Krankenhauses der St. Augustinus Kliniken Neuss, Thorsten Clever, Küchenleiter der Johanna-Etienne-Krankenhausküche, Jörg Jendrny, Leiter der Küchenbetriebe, Schwester Blanka von den Neusser Augustinerinnen, die einst die Krankenhausküche mitaufgebaut, Kristina Hornung, Verlagsbereichsleiterin HUSS-MEDIEN GmbH und Rolf Stähn, Betriebsleiter der Johanna-Etienne-Krankenhausküche.

Hier mehr über die aktuellen GVtopküchen des Monats erfahren oder sich gleich bewerben! Die Details zur Auszeichnung folgen in der Ausgabe 12/2014.