Bewerbungsphase eröffnet

„Sterneküche macht Schule“ auch im Jahr 2018

Schulen können sich ab sofort für das gemeinsame Präventionsprojekt des TV- und Sternekochs Stefan Marquard und der Krankenkasse Knappschaft für das kommende Jahr bewerben.

Foto: Krankenkasse Knappschaft

Schulverpflegung ist ein aktuell wichtiges Thema. An den heute rund 12.000 Ganztagsschulen werden 1,7 Millionen Kinder und Jugendliche betreut. 72 Prozent der Schülerinnen und Schüler essen dort zu Mittag. Laut Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollten Kinder regelmäßig Fisch essen. Bei den Schülern kommt dieser aber in der angebotenen Form der Schulküchen nicht gut an. Neue Lösungen müssen her. Stefan Marquard besuchte in den vergangenen zwei Jahren über 30 ausgewählte Schulen, um dort die Verpflegung in den Mensen nachhaltig, gesünder und schmackhafter zu machen.

Weg vom Einheitsbrei, ran an die Frischeküche!

Im Rahmen des bundesweiten Projekts schafft Stefan Marquard eine neue Basis für die deutschen Schulküchen. Vor Ort bringt er als Profikoch sein Know-how ein. Gemeinsam mit dem Küchenteam analysiert und optimiert er Abläufe, Arbeitsweisen und verwendete Lebensmittel. Zum Projekt gehört auch die Schulung aller Verantwortlichen. Themen wie Einkaufsplanung, Lagerung der Nahrungsmittel, schonende Zubereitung sowie das Anrichten der Speisen werden behandelt.

„Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist eine der wesentlichen Voraussetzungen für die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler. Mit Stefan Marquard und unserem Projekt, Sterneküche macht Schule’ bieten wir engagierten Schulen und Kitas praktikable und nachhaltige Konzepte zur Verbesserung ihres Verpflegungsangebotes direkt vor Ort“, sagt Bettina am Orde, Geschäftsführerin der Krankenkasse Knappschaft.

Dauerhafte Verbesserung der Schulverpflegung

Am Aktionstag können sich die Schülerinnen und Schüler selbst davon überzeugen, dass gesunde Mensakost gut schmecken kann. Sie sind ein wesentlicher Teil des Teams und kochen mit. „Wir wollen eine Generation, die wieder Bock auf Kochen hat“, sagt Stefan Marquard.

Ab sofort können sich Schulen, die bei dem Projekt mitmachen wollen, um zukünftig qualitativ hochwertigere und gesunde Mittagsmenüs anzubieten, für eine kostenlose Teilnahme bewerben. Weitere Informationen sind online verfügbar. Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2017.